WAS IST EIN KOLLOID ?

Der Begriff „Kolloid“ bezeichnet die Mischung zweier Substanzen (z.B. Wasser, Silber) verschiedener Aggregatzustände (fest, flüssig) die miteinander nicht in Lösung gehen. Durch einen elektrolytischen Prozess entstehen feinste Partikel, die sich durch ihre elektrische Ladung abstoßen, dadurch in Schwebe (Brown’sche Molekularbewegung) bleiben und sich geichmäßig im Wasser verteilen.

Wir von Gaiawater beschäftigen uns seit bald 20 Jahren mit der Produktion von Kolloiden – überwiegend aus Silber, Gold und Kupfer. Wir haben verschiedene Produktionsverfahren getestet und deren Produkte in Labors überprüfen und zertifizieren lassen, um Ihnen die bestmögliche Qualität bieten zu können.
Diese Qualität kann nur gewährleistet werden, wenn ausschließlich medizinisches Bidestillat und das jeweilige Metall in reinster Qualität verwendet wird  –  ohne Salze oder andere Stoffe hinzuzufügen, wie das andere Anbieter tun.  Nicht durch Destillation aufbereitetes Wasser (egal welche Form der Aufbereitung) darf nicht verwendet werden, da darin enthaltene Restsalze und Mineralien den Leitwert beeinflussen.

GAIAWATER Kolloide

Wir von Gaiawater beschäftigen uns nahezu 20 Jahre mit der Produktion von Kolloiden – überwiegend aus Silber, Gold und Kupfer. Wir haben verschiedene Produktionsverfahren getestet und deren Produkte in Labors überprüfen lassen, um Ihnen die bestmögliche Qualität bieten zu können.
Gaiawater-Kolloide werden in einem sehr speziellen Hochvoltverfahren hergestellt. Insbesondere bei der Herstellung von Kolloidalem Gold ist es notwendig, einige Verfahren zu kombinieren, da es aufgrund des Schmelzpunktes von Gold sonst nicht möglich wäre, es im Hochvoltverfahren herzustellen. Dieses Verfahren garantiert gleichbleibend hohe Qualität und aufgrund der kleinstmöglichen Partikelgröße langanhaltende Stabilität und Haltbarkeit der Kolloide.

Gemäß „Colloid Research Foundation“ ist die maximale Anzahl von Partikeln bei kleinst-möglicher Partikelgröße ein wesentlicher Indikator für hohe Qualität. Dadurch wird gewährleistet, dass die Partikel durch ihre elektrische Ladung möglichst lange in Schwebe bleiben. Kleine Generatoren für den Hausgebrauch sind nicht in der Lage so kleine Partikel zu produzieren. So nimmt der Organismus zu viel des Metalls auf, das er oft nicht wieder ausscheiden kann.

Folder Kolloide